Sie sind nicht angemeldet.

Freundschaften

Boxee-Forum

Facebook Twitter google rss

Die 5 neusten Webdisk-Einträge

Geburtstage

ADs 4

Lautsprecher Teufel
Um diese Werbung zu entfernen, müssen Sie sich registrieren.

Für registrierte User ist das Forum werbefrei.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BOXEE Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ADs 10

Hardware und Medien Full Banner
Um diese Werbung zu entfernen, müssen Sie sich registrieren.

Für registrierte User ist das Forum werbefrei.


Hülsmann

unregistriert

1

Sonntag, 25. September 2011, 15:05

mkv dateien

Hallo, ich überlege mir eine boxee box anzuschaffen. Jetzt habe ich in einigen Berichten gelesen, dass die box Probleme beim abspielen einiger mkv. dateien haben soll. Kann das jemand bestätigen, oder läuft soweit alles bestens?

Frank-Lukas

unregistriert

2

Sonntag, 25. September 2011, 20:02

Aw: mkv dateien

\".mkv\"-Dateien sind ja nur Container für andere \"Medientypen\".
Diese Berichte haben sich nicht zufällig darüber ausgelassen, welche spezifischen \"Typen\" da nicht funktionierten?!

Mir ist im MKV-Bereich bisher noch keine Datei untergekommen, welche von der BOXEE nicht klaglos abgespielt wurde. Und das ist der überwiegende Dateityp den ich nutze!

Generell ist die BOXEE ein \"Formatwunder\". Spielt sie ein (besonders exotisches) Format nicht ab, dann wird es wohl auch kein anderer Mediaplayer machen. Da hilft dann vermutlich nur noch das Abspielen per PC (mit zum Beispiel dem \"VCL-Media-Player\").

Frank-Lukas

ADs 12

CDs ab 0,19 € | reBuy.de
Um diese Werbung zu entfernen, müssen Sie sich registrieren.

Für registrierte User ist das Forum werbefrei.


TheDeimos

unregistriert

3

Sonntag, 25. September 2011, 21:23

Aw: mkv dateien

Hallo Hülsmann,

Ich kann Frank-Lukas Erfahrungen nur bestätigen, mir ist bisher insgesamt nicht ein Dateityp untergekommen, der von der BoxeeBox nicht ohne zu murren abgespielt wurde!

Ich würde Deine Quellen gern prüfen, vielleicht mag es ja doch etwas außerordentlich exotisches geben, kann dich bis hierher jedoch absolut beruhigen :)

Merlin

App-Developer

  • »Merlin« ist männlich
  • »Merlin« wurde gesperrt

Beiträge: 207

Wohnort: Berlin

Beruf: Informatiker

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

4

Samstag, 1. Oktober 2011, 11:20

Aw: mkv dateien

moin,

Daher sollte man sich auch ein klein wenig mit diesem Thema auseinander setzten.

1. Dateiformat
MKV ist nichts weiter als ein Container (wie bsp auch AVI), der die entsprechenden Video-/ und Audiospuren und auch, wenn vorhanden, Untertitel enthält.
Diese Video-/ Audiospuren haben dann auch ein eigens Format, bsp für Video H264, MP4 und für Audio AAC oder AC3. Von diesen Formaten gibt es eine ganze Menge.
Wenn man also eine MKV- Datei hat sollte man wissen, was da wirklich drinn steckt. Und wenn man welche selbst erstellt, ist es wichtig zu wissen, welche Container das Abspielgerät unterstützt und welche Video-/ Audioformate für diesem Container verarbeitet werden. Soll heissen, dass wenn das Gerät MKV- Dateien unterstützt, es noch lange nicht bedeutet, dass auch alle Video-/ Audioformate verarbeitet werden können.

Ein Beispiel:
Die XBOX 360 unterstützt zwar MP4 (Video) und AC3 (Audio), aber nur wenn diese in einem AVI- Container stecken. Verwende ich also einen AVI- Container mit einer H264- Videospur, kann diese nicht wiedergegeben werden, obwohl die XBOX dieses Videoformat abspielen kann, aber nur aus einem MPEG4- Container heraus.

Aussage in denen es heisst: \"Das Gerät spielt keine MKV´s ordentlich ab\" sind also mit Vorsicht zu geniessen. Hier sind aber auch die Hersteller gefragt, die es sich oft all zu einfach machen und bei den unterstützten Formaten einfach mal eine grundsätzliche MKV- Unterstützung versprechen. Welche Formate darin enthalten sein dürfen, und in welcher Kombination, wird aber nicht angegeben.

2. Framerate
Ein weiterer Grund für solche Beschwerden, ist die sog. Framerate. Diese gibt an, mit wievielen Bildern in der Sekunde (FPS) ein Vidoe aufgenommen wurde. So werden bsp. Blu-Ray´s meist mit 23,97.. FPS, häufig deutsche Produktionen mit 25 FPS (PAL) und amerkikanisches Material mit 29,97 Bildern in der Sekunde (NTSC) aufgezeichnet.
Hier in deutschland, oder besser gößten teils in Europa, wird PAL, also 25 FPS, verwendet. Das Videomaterial auf DVD´s und auch im TV ist so aufgezeichnet oder, wenn es aus Amerika kommt so angepasst worden. Meines Wissens nach, und man möge mich verbessern wenn dem nicht so ist, werden nur Blu- Ray´s nicht auf PAL angepasst.
Jetzt kommt das verwendete TV- Gerät ins Spiel. Vom Zuspieler, also etwa Computer, MediaPlayer, Receiver oder einem BD- Player werden die Filme zum TV gesendet, i.d.R Bild für Bild (in Hz dargestellt).
Was passiert also jetzt?
- Der günstigste Fall ist, dass wir einen Film ansehen, der in PAL aufgenommen wurde, also mit 25 Bildern in der Sekunden.
Der Player sendet 25 Bilder zum Fernsehgerät und für jedes neu gesendete Bild kann also ein Videobild mitgesendet werden - nach einer Sekunde wurden also alle 25 Bilder des Films zum TV gesendet, nicht mehr und auch nicht weniger. Wir sehen also ein \"glattes\", ruckelfreies Bild, so wie man es etwa von deutschen Shows her kennt.
- Jetzt wollen wir eine MKV abspielen. Ich gehe mal vom häufigsten Fall aus - eine Blu- Ray wurde in einem MKV- Container verbracht. Meist werden dabei die Video-/ und Audioformate übernommen, bsp. Videospur im H264- und Audiospur im AC3- Format. Jetzt wirds spannend... Wir wissen ja:
1. Mein TV empfängt 25 Bilder in der Sekunde
2. Blu- Ray- Material wird mit 23,97.. (also etwa 24) Bildern in der Sekunde produziert
Wir lassen den Film jetzt eine Sekunde laufen. Der Player sendet dem TV also 25 Bilder, während der Film nur 24 Bilder in dieser Zeit hat (sogar etwas weniger als das). Es fehlt also pro Sekunde ein Bild, dass sind immerhin 6%. Jetzt hat ein Film ja auch eine Audiospur. Auch diese ist auf den Film angepasst. Bild und Ton müssen also synchron sein. Der Player muss also Ton und Bild synchron halten, während er 25 Bilder eines Films zum TV sendet, der nur 24 Bilder in der Sekunde hat.
Fazit ist, dass das Bild ruckelt. Dieser Efekt ist übrigens auch bei DVD und TV bei amerikansichen Produktionen zu sehen. Wenn man einen Film im TV anschaut, der ursprünglich 29,97 Bilder in der Sekunde hatte (und das sind fast alle), so wurde dieser zwar angepasst, ein wirklich ruckelfreies Bild kann man aber nicht erwarten.
Die Lösung liegt auf der Hand: Der Player sendet einfach nur so viele Bilder wie auch tatsächlich im Material vorhanden sind. Dies muss aber auch vom TV- Gerät unterstützt werden. Meines Wissens nach unterstützt die Boxee Box 24/25/30 Hz. Wenn das TV- Gerät diese Werte ebenfalls unterstützt, so ist man diesbezüglich schon mal auf der sicheren Seite.

Es gibt sicherlich noch Vieles zu diesem Thema zu erklären, aber nach meiner Beobachtung sind das die häufigsten zwei Gründe, warum Aussagen getroffen werden, nach denen ein Gerät bestimmte Formate nicht unterstützt oder nur ruckelig darstellt.

Das war vielleicht ermüdent lang, dafür hoffentlich verständlich :)

Viele Grüße
Merlin

Social Bookmarks

BOXEE Forum SHOP

Alles rund um BOXEE hier bei uns


BOXEE oder IOMEGA TV hier kaufen

Jetzt das passende Boxee Gerät sichern!

Klick

Klick


Oder besucht direkt unseren

PayPal Spende

Oder klickt hier für weitere Details.

Newsletter

Neue Benutzer

TheoTxr633(Heute, 20:31)

AlysaLouis(Heute, 20:05)

JacquelynL(Heute, 18:51)

MartinaBau(Heute, 18:48)

Ralph36J79(Heute, 18:33)

Kontrollzentrum

Administratoren

Ener-G

MIRO

boxeeforum

ADs 3

match-deals12-skyscraper-de
Um diese Werbung zu entfernen, müssen Sie sich registrieren.

Für registrierte User ist das Forum werbefrei.